Eine angemessene Kontrolle des Kontaminationsrisikos ist ein wichtiger Faktor in der Veterinärmedizin, da Tiere Träger gefährlicher Pathogene sein können und eine hohe Ansteckungsgefahr für den Menschen darstellen.


Tiere sind Träger von Parasiten, Bakterien etc. Tiere sind Kontaminationen ausgesetzt, ob bei einem chirurgischen Eingriff beim Tierarzt oder in einem Tierzuchtbetrieb. Wie beim Menschen kann bei Tieren im Zuge eines chirurgischen Eingriffs eine Infektion auftreten. Und in einem Tierzuchtbetrieb kann ein durch ein Virus infiziertes Tier die Gesundheit aller anderen Tiere des Zuchtbetriebs gefährden. Eine Desinfektion des Lebensraums der Tiere ist daher von grundlegender Bedeutung, um die Tiere vor möglichen Infektionen zu schützen.